Beim Fotografieren habe ich immer den richtigen Abstand

Homeoffice und Videokonferenzen – das war und ist für viele Menschen in den letzten Wochen Alltag geworden. Auf Dauer vermissen wir da den realen Kontakt zu unseren Mitmenschen. Auch ich als Fotograf war stark von den Einschränkungen betroffen, das Studio war wochenlang  geschlossen. Nun ist es wieder richtig losgegangen… eigentlich war das Fotografieren im Studio nie ein Problem, mit der Kamera hält man automatisch immer Abstand.

Ich  freue mich nun wieder auf mehr direkten persönlichen Austausch mit Euch – ohne Bildschirm dazwischen und  natürlich ohne Maske vor der Kamera. Die Augen alleine mögen ja schön sein, aber der Mund gehört eben auch dazu,  wenn man das Gesicht eines anderen Menschen "lesen" will.

 Mit zunehmendem Sommerwetter fotografiere ich nun auch wieder gerne Porträts in der schönen Natur oder in tollen Kulissen. Auch bei ausgefallenen Wünschen sind wir dabei…und auf Wunsch kannst Du von einer Visagistin passend geschminkt werden.